Homezone in Stuttgart

Vor über 10 Jahren begann die Arbeit der Homezone. Was mit Schul-AGs, einem offenen Kinder- und Jugendnachmittag und der Gründung einer WG für Mitarbeitende seinen Anfang nahm, hat sich zu einer sozialräumlichen Kinder- und Jugendarbeit mit vielfältigen Angeboten mitten in Stuttgart entfaltet.

So haben sich in den letzten Jahren verschiedenste Angebote entwickelt. Jede Woche werden täglich teils mehrere Programme angeboten, insgesamt gibt es derzeit neun Programme für Kinder und Jugendliche. Gleichzeitig finden mehrmals im Jahr Großevents, wie die Sommerfreizeit MusicMoves, die Weihnachtsfeier ChristmasMoves oder das Hoffest statt. Außerdem finden Kooperationen mit umliegenden Schulen, Flüchtlingsheimen und weiteren Trägern sozialer Initiativen statt.

Durch die Arbeit der Homezone werden wöchentlich ca. 150 Kinder und Jugendliche erreicht. Ziel ist es ihnen und ihren Familien mit Gemeinschaft, Musik, Bildung, Kultur und Werten ein Zuhause zu bieten. Bei uns ist jeder willkommen und darf seinen Platz in der Gemeinschaft finden, unabhängig seines Hintergrundes, seiner Hautfarbe, seiner Behinderung oder anderer Unterschiede. Denn wir sind davon überzeugt, dass das Leben lebenswert ist, weil jeder Mensch von Gott wertvoll erachtet, begabt und geliebt ist.

Unser Angebot

Wir möchten die Kinder und Jugendlichen aus unserer Nachbarschaft in ihrem Umfeld stärken und unterstützen. Viele von ihnen haben Migrationshintergrund und sind zuhause und in der Schule mit familiären, interkulturellen und sozialen Schwierigkeiten konfrontiert. Die Homezone bietet ihnen einen Schutzraum, in dem sie wertgeschätzt, begleitet und gestärkt werden.

Dies geschieht durch...

  • Lernhilfe für die Schule und den Umgang miteinander.
  • Entdeckung und Entfaltung ihrer Gaben.
  • Zuwendung, Freundschaft und Annahme.
  • Zeit, in der man einfach für sie da ist.

In Kooperation mit den Schulen geschieht das momentan durch Hausaufgabenbetreuung, Lernunterstützung und durch weitere einzelne Schulprojekte.

In der Flüchtlingsunterkunft bieten wir alle 2-3 Wochen ein Frühstück für Frauen an, bei dem parallel deren Kinder betreut werden.

In der Homezone geschieht dies durch die Nachhilfe, die TalentZone, durch einen Winterspielplatz, durch offene Angebote sowie bei Kreativ-Freizeiten und Ferienangeboten (Fußballcamp, MusicMoves, Api-LEGO(R)-Stadt und anderes).

Zusätzlich helfen wir den Kids vor Ort in den Schulen, besuchen sie im Flüchtlingsheim oder begegnen ihnen an Orten, an denen sie sich aufhalten (z.B. mit dem Spielmobil auf dem Marienplatz).  

Gaben im musikalischen Bereich fördern wir gezielt durch die Angebote unserer Musikschule Hoffnungsland.